Ein Teller Wärme – Orzo Linsen Eintopf

Mittlerweile ist es hier richtig frostig geworden. Fast alle Blätter sind von den Bäumen abgefallen und beim Laubfegen im Garten, habe ich heute wirklich etwas gefroren. Da half auch die Bewegung und das andauernde Ballwerfen, das Balko eingefordert hat, nichts.
Wenn ich im Winter oder Herbst lange draußen war und so richtig durchgefroren bin gibt es nichts Herrlicheres als einen wärmenden Eintopf, der am besten schon auf mich wartet. Richtig toll ist es, wenn dieser Eintopf irgendwas mit Tomaten zutun hat. Vor kurzem bin ich auf ein wunderbares Rezept auf mangiara mangiare gestoßen, das einfach perfekt für solche kalten Herbsttage ist.

Auch wenn er nicht fertig duftend auf mich gewartet hat, war er so schnell fertig, dass es mir kaum aufgefallen ist, dass ich wirklich in der Küche gestanden bin. 

Das Rezept für diesen Orzo-Linsen-Eintopf möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Sicherlich gibt es auch bei euch kalte Tage, an denen so ein Eintopf ein richtiger Durchwärmer ist und Leib und Seele zusammenhält. Die kleinen Orzo Nüdelchen finde ich übrigens echt toll. Sie sehen aus wie Reis, sind aber Nudeln und vor allem sind sie so schnell gar, dass man es kaum schafft den Eintopf vorher schon fertig zu haben. Außerdem sind sie schon irgendwie eine kleine Besonderheit und passen auch von der Größe perfekt zu den Roten Linsen.

Hier aber nun endlich das Rezept, ihr braucht:
200g Linsen
600 ml Gemüsebrühe
1 Lorbeerblatt
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 kl. Dose Tomaten
200g Orzo Nudeln ( die werden übrigens auchKritharaki oder Risoni genannt)
Tomatenmark
1 TL Honig
frischer Pfeffer & Salz
eine ordentliche Protion Parmesan
einige Kräuter eurer Wahl

Die Linsen werden mit dem Lorbeeblatt und der Gemüsebrühe gekocht bis sie weich sind. Dazu sollten die 600ml Gemüsebrühe genau reichen, sodass die Linsen all das Wasser aufgesaugt haben.
Währenddessen die Nudeln nach Packungsanweisung kochen.

Die Zwiebel und den Knoblauch andünsten und mit Tomatenmark und Honig vermischen. Danach die Dosentomaten, die Nudeln und die gekochten Linsen dazugeben und mit Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken. Den Einopf auf niedriger Flamme ein bisschen durchziehen lassen und vor dem Servieren eine gute Portion unterheben.

Ich habe als Deko noch ein klein wenig Zwiebelgrün und Parmesan darüber gestreut.

Ich könnte mir aber auch sehr gut vorstellen, die angedünsteten Zwiebeln mit Rotwein abzulöschen, den Alkohol verdampfen zu lassen und danach wie im Rezept weiterzumachen. Ich vermute, das würde dem Gericht nochmal eine schöne Note geben. Genauso, wie etwas Chili zum Schluss.
Beim nächsten Mal, werde ich das mal ausprobieren. Oder jemand von euch kommt mir zuvor und berichtet mir von seinen Erfahrungen?

Jetzt möchte ich aber noch ganz fix „Danke“ sagen. ich bin überwältigt von all euren Kommentaren zu meinem vergangenen Post. Ihr habt teilweise so ewig lange Sachen geschrieben! Ich fand das wirklich, wirklich toll und habe mich so sehr gefreut! Tausend Dank, ihr Lieben!
Balko habe ich selbstverständlich ordentlich durchgeknuddelt und auch am Wochenende hatten wir viel Spaß draußen im Garten, aber auch als wir verstecken unter einer großen Wolldecke gespielt haben!

Jetzt wünsche ich euch aber guten Appetit! Verratet mir doch, was ihr im Winter zum aufwärmen esst! Oder falls ihr nachkocht, lasst es mich wissen!

«

»

    8 COMMENTS

  • SabrinaSterntal

    Yummyyyyyyy…das sieht aber lecker aus 🙂
    ich glaub ich muss mir morgne linsen kaufen 🙂 tolles rezept!!!

    Lg
    http://sabrinasterntal.blogspot.co.at/

  • netzbaendsche

    hmmmmmmmmmmmmm ich liebe linsen, da kommt ein neues rezept gerade recht. und das sieht unwahrscheinlich lecker aus!

  • Hus Finch

    Liebe Behyflora,
    das Essen sieht sehr lecker aus. Zu deinem letzten Post mit Balko als Leinwand an deinem Bett kann ich auch nur sagen – wirklich ganz tolles Bild und verdient gewonnen. Ich trage mich mit Absicht hier in diesem Post ein, um anderen den Vortritt an der Verlosung zu lassen 😉 Zumal ich die letzten Tage etwas untreu war 🙁

    Viele liebe Grüße, Lill

  • Ina

    das erste bild ist perfekt 8die anderen auch)!!! und sieht sooo toll aus!

  • Friska

    Schaaaaaayze, hab ich jetzt Hunger!

  • Anna

    Toll schaut das bei Dir aus! Und danke fürs Verlinken 🙂

  • Easy

    Das sieht sehr lecker und schick aus was du hier so machst, muss ich doch glatt mal nachkochen ;).

    Grüße
    Easy

  • Julia

    Ich bin definitiv fürs Nachkochen 😀 Der Eintopf sieht unheimlich lecker aus. Vorher war ich immer sehr skeptisch, was Linsen betrifft, aber ich denke, ich bin überzeugt. Kritharaki-Nudeln gehören zu meinen absoluten Lieblingen und dann noch mit Parmesan.. Mhhh! Und jetzt noch ein Kompliment an dich: Vegetarisch! Ich freue mich immer wieder darüber 😉
    Hab noch einen schönen Sonntag!
    Liebe Grüße,
    Julia

what do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*