Milch und Kekse haben ausgedient - hier kommt Marzipanlikör für Santa

Marzipanlikör und Santa’s Cookies

Wusstest du, dass in vielen Ländern an Heilig Abend gar keine Geschenke ausgepackt werden? In Amerika und England zum Beispiel. Denn da kommt erst in der Nacht zum ersten Weihnachtsfeiertag Santa Claus durch den Kamin gerutscht. Damit er zusammen mit den Geschenken den Weg schneller findet und sich nach seiner anstrengenden Tour durch den Kamin etwas erholen kann, stellen die Kinder dort Milch und Cookies für ihn bereit. Ein schöner Brauch, findest du nicht auch?

Aber wir sind ja schon etwas größere Kinder. Du und Ich. Wir wissen, das Santa Claus ein erwachsener Mann ist und nicht nur von Milch und Cookies leben kann. Deswegen gibt es bei mir dieses Jahr für das Christkind, für Santa Claus, den Yulbock und für alle anderen Weihnachtshelferlein etwas ganz besonderes. Milch hat hier nämlich ausgedient. Hin und wieder braucht es einfach etwas Stärkeres.

Dieses Jahr warten auf meinem Weihnachtsteller Marzipanlikör und Blätterteigsterne auf ihren Einsatz. Wir wollen ja, dass die nächtliche Tour von Kamin zu Kamin auch schön fröhlich bleibt. Ich sage „Nein” zu „Stille Nacht” und singe lieber „Oh du Fröhliche!” – Bist du dabei?

Lecker - cremig -warm - dieser Marzipanlikör passt perfekt zu Weihnachten

Das führt mich gleich dazu, dir ein bisschen zu erzählen, wie meine Feiertage dieses Jahr aussehen werden. Bei einem gemütlichen Abend mit Freunden habe ich nämlich festgestellt, dass die Neugierde daran, wie in den verschiedenen Familien Weihnachten gefeiert wird nie nachlässt.

Seit meine Mama und ich Weihnachten nur zu zweit feiern, haben wir angefangen uns neue Traditionen zu schaffen. Heilig Abend verbringen wir meistens damit, gleich vormittags in die nächstgelegene größere Stadt zu fahren und noch ein wenig über den Christkindlesmarkt zu schlendern. Wir schauen da auch gerne mal in den Geschäften vorbei und gucken allen gestressten Menschen, vornehmlich Männern dabei zu, wie sie mit Panik im Blick noch die letzten Geschenke zusammensammeln. Dabei haben wir immer recht viel Spaß und amüsieren uns über die klassischen Notfallgeschenke, wie Gutscheine, Pafüms und Pralinen.

Anschließend trinken wir gerne noch einen heißen Glühwein aus einem riesigen Weinglas, da darf es dann schon etwas Besseres sein. Am liebsten von diesem einen besonderen Stand, direkt da an der Ecke!
Du kannst dir nicht vorstellen, wieviele neue Weihnachtsbekanntschaften man da schließen kann und welche tollen Gespräche dabei zustande kommen. Ich habe ein wenig das Gefühl, dass die Menschen an Weihnachten viel offener sind als sonst. Gerade hier in der Region, wo die Menschen doch gerne für sich sind. An Heilig Abend rücken alle etwas näher zusammen und werden neugieriger. Ich liebe das.

Zuhause essen wir dann ganz traditionell Kartoffelsalat. Allerdings ohne Würstchen, sondern mit Lachs und Ei. Wir bescheren auch nur ein kleines bisschen und machen es uns dann mit den Stubentigern gemütlich. Vielleicht koche ich dieses Jahr wieder Egg Nogg, denn das war letztes Jahr sehr lustig oder wir probieren mal Santa Claus’ Marzipanlikör. Eine kleine Geschmacksprobe sozusagen, damit wir wissen, was wir ihm für die Nacht bereitstellen.

Santa bekommt dieses Jahr Marzipanlikör und Blätterteig-Sterne mit feiner Schokolade

Wenn du auch einmal probieren magst, dann habe ich hier das Rezept für dich.

Feiner Marzipanlikör

Für etwa 700ml brauchst du:
200ml Amaretto
200g Marzipanrohmasse
2 Eigelb

Und entweder
300ml Rama Cremefine + 100ml Milch (für alle, die auf Santas Linie achten wollen, damit er auch durch den Kamin wieder hinauskommt),
Oder
400ml Sahne

Gib die Eigelbe zusammen mit dem Marzipan in einen Topf und gieße mit Sahne und/oder Milch auf. Lasse alles unter ständigem Rühren solange köcheln, bis sich die Marzipanklumpen aufgelöst haben. Drehe nun unbedingt die Hitze herunter und gib den Amaretto hinzu. Lass alles nochmal 5 Minuten unter rühren heiß werden und fülle den Likör sofort in eine hübsche Flasche um. Ich habe übrigens eine leere Amaretto Flasche genommen.

Dazu kannst du für Santa noch einige kleine Blätterteig-Schoko-Sterne machen. Das geht super schnell und richtig einfach.
Nimm dir einfach eine Packung fertigen Blätterteig, stich mit einem sternenförmigen Ausstecher kleine Sterne aus und lege in die Hälfte davon ein winziges Stückchen Schokolade. Mit der anderen Hälfte bedeckst du die Schokosterne nun und drückst die Ecken gut zu. Jetzt noch für etwa 10 Minuten bei 180°C in den Backofen, mit Puderzucker bestreuen und schon warten Santa Claus’ Blätterteigsterne auf ihren Einsatz.

Und weil ich glaube, das Santa Claus ein richtige Leckermäulchen ist, natürlich nur er – nicht etwa, dass du jetzt denkst ich würde naschen… – lege ich auf den Cookie Teller neben den Marzipanlikör gerne noch eine kleine schokoladige Süßigkeit. Und was wäre da nicht besser geeignet, als die Lindor-Kugeln von Lindt*? Irgendwie gehören die doch fast schon zu Weihnachten dazu, meinst du nicht auch?

*Werbung

Bei diesen Weihnachtsteller kann keiner "Nein"-Sagen

Jetzt stehe ich aber zu meiner Neugierde und möchte von dir wissen, wie du den Heiligen Abend verbringst. Was für dich zu Weihnachten unbedingt dazu gehört und welche Köstlichkeiten an den Feiertagen auf dich warten.

Was es bei mir geben wird, verrate ich dir bald, denn unser Menü steht schon. Bleib neugierig!

Ich wünsche dir und deiner Familie an dieser Stelle von Herzem ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest. Genießt die Zeit zusammen und nicht vergessen: „Weihnachtskalorien zählen nicht, wenn man sie mit den Liebsten zusammen zu sich nimmt!“

Mein Dank auch an dieser Stelle gilt auch Tim und der Firma Lindt, die mir die neue LOVE Lindor Design Edition*, die du hier auf den Fotos siehst, zum Naschen zur Verfügung gestellt hat. Danke dafür! – Ich gehe mir jetzt mein Leckermäulchen abwischen!
 
*Werbung

«

»

    2 COMMENTS

  • Behyflora

    Liebe Emily,

    Lebekuchenlikör klingt super interessant. Davon habe ich noch nie gehört. Magst du mir vielleicht mal das Rezept zuschicken? Gerne auch per Kommentar (dann haben die anderen Leser auch noch was davon) oder per Mail, falls du nur mir, deine Geheime Zutat verraten möchtest! 😉

    Ich freu mich drauf,
    Viele Liebe Grüße,

    Claudia

  • Emily Shore

    Wow! Tolle Alternative zu Lebkuchenlikör!!!

what do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*