Apple Crumble in der Ofenform. Äpfel.

Apple Crumble – Oder wie war das gleich mit dem Streusel-Rezept?

Der erste Kuchen, der mich in meinem Leben bewusst begeistert hat, muss ein Streusel-Kuchen gewesen sein. So einer, der mehr Streusel als Füllung hatte. War eigentlich überhaupt Füllung dabei? Ich kann mich beim besten Willen nicht erinnern und eigentlich ist das auch vollkommen egal, denn bei jedem Bissen fühlte es sich in meinem Mund nach einer riesigen Portion buttrig, knusprigem Glück an.

Du könntest jetzt vielleicht nach dieser Geschichte denken, dass das erste Kuchen-Rezept, das ich in meinem Leben auswendig gelernt habe eines mit Butter-Streuseln gewesen sein muss. Doch weit gefehlt.

Zwei Apple Crumbles in Mini Formen mit Äpfeln im Hintergrund

Eigentlich ist es mir fast ein wenig peinlich, denn jedes Mal, wenn ich mir im Herbst wieder vornehme, in der Apfel-Saison meinen alljährlichen Apple Crumble zu backen, muss ich wieder fragen, wie meine heiß geliebten Streusel am besten gelingen.

Dann zieht Oma den alten, dicken Backbuch-Schinken aus dem Regal und hält mir das Butter-Streusel-Kuchenrezept aus den 1950er Jahren unter die Nase. Doch erst nachdem sie mir mit stolzem Grinsen fehlerfrei das Rezept aufsagt …

Nicht nur einmal habe ich mich währenddessen gefragt, wann lernt man ein Rezept eigentlich auswendig? Wie oft muss man es gekocht oder gebacken haben, bis man genau weiß, in welchem Mischungsverhältnis die Zutaten in die Schüssel müssen?

Zimtstangen - Apple Crumble

Vermutlich werde ich auch noch in den nächsten Jahren beim jährlichen Apple Crumble Backen nach dem Grundrezept für Streusel fragen. Dabei besteht Apple Crumble doch aus nichts anderem als Äpfeln, Butter, Mehl und Zucker.

Die perfekten Butter-Streusel für deinen Apple Crumble

Moment, ist das wirklich so? Nur Butter, Zucker und Mehl für die Streusel? Pustekuchen! Klar kommt es vor allem auf das perfekte Mischungsverhältnis der Grundzutaten an, doch richtig guter Apple Crumble braucht noch ein paar weitere und vielleicht sogar geheime Zutaten.

Zugegeben, auch wenn ich anfangs behauptet habe, es käme beim Apple Crumble einzig und alleine auf die Streusel an, habe ich hier vielleicht ein klein wenig übertrieben. Denn mindestens genauso wichtig, ist die Apfelfüllung. Apfelfüllung ist nämlich nicht gleich Apfelfüllung.
Doch genug geredet. Hier ist das ultimative und eigentlich geheime Apple Crumble Rezept aus meiner Küche.

Zitati - Seit Eva vom Apfel gekostet hat, hängt viel vom Essen ab.

Apple Crumble mit Butter-Haferflocken-Streuseln

Für die Füllung:
1,5 kg Äpfel – geschält
Saft einer Zitrone
Etwas Zitronenschalenabrieb
50g Zucker
1 TL Zimt
2 EL Vanillepudding-Pulver

Für die Haferflocken-Butter-Streusel
140g Mehl
70g Butter
50g Haferflocken
20g gemahlene oder gestiftelte Mandeln
70g Kokosblütenzucker
1 Prise Salz
Etwas Zimt

Fette mit etwas Butter eine große oder mehrere kleine Auflauf-Förmchen aus. Schäle die Äpfel und schneide sie in mundgerechte Stückchen. Gib Äpfel und die restlichen Zutaten für die Füllung in eine Schüssel und mische alles gut durch. Verteile die Apfel-Füllung in der Auflauf-Form.

Mische für die Streusel alle Zuaten mit den Händen, sodass der Teig schön krümelig wird. Achte darauf, dass du schöne Teigbrocken erhältst. Gib die Streusel nun locker auf die Apfel-Füllung.

Nun darf der Apple Crumble für etwa 30-35 Minuten bei 180°C in den Ofen. Sollten die Streusel zu dunkel werden, decke deinen Crumble mit etwas Alu-Folie ab. Schon fertig.

Richtig lecker schmeckt der Apple Crumble noch warm aus dem Ofen. Vielleicht mit einer Kugel Vanille-Eis oder Sahne.

Ich persönlich liebe ihn pur und heiß.

Das Besondere an diesem Apple Crumble ist das Vanille-Pudding-Pulver in der Apfel-Füllung. Das sorgt nämlich dafür, das der Crumble schön cremig zusammen hält und dem Ganzen ein leichtes Vanille-Aroma verleiht. Ich für meinen Teil liebe diese leicht klebrige Füllung mit crunchigen und kernigen Streuseln.

Apple Crumble aufgeschnitten in der Form

Doch zugegeben, Omas Streusel-Rezept ist etwas einfacher und kommt mit weniger Zutaten aus, aber wer sagt eigentlich, dass Streusel immer gleich sein müssen? Vielleicht mag ich sie übermorgen am liebsten mit Haselnüssen und Dinkelflocken… wer weiß?

Psscht… das Grundrezept für Butter-Streusel frei nach Oma lautet übrigens:
1 Teil Butter
2 Teile Zucker
3 Teile Mehl
… und eine Prise Salz.

Mehr Apfel-Rezepte von mir:

«

»

    2 COMMENTS

  • Doricicas_Blog

    oh wow! Aber mal ehrlich Omas-Back-Rezepte sind immer die besten und nur sie dürfen die Rezepte auswendig können. 😉
    Ich hab auch einen absolut Lieblingskuchen von meiner Oma und jedesmal wenn ich ihn mache gelingt er mir nicht und meine Oma grinst dann nur und backt ihn nochmal für mich. 🙂 Hoffentlich sagt sie mir ihre geheimse Zutat! 😀

  • Celina

    Das sieht so lecker aus. Das muss ich gleich heute ausprobieren. Ich hoffe es gelingt mir so gut, wie bei dir 🙂

what do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*