Ei im Glas zum Frühstück

Ei im Glas – ein Frühstücks-Klassiker

Hin und wieder  habe ich unter der Woche richtig Zeit zum Frühstücken. Das zelebriere ich dann ausgiebig. Ich koche in aller Ruhe Tee, überlege welche Sorte ich gerne möchte und gehe vielleicht zum Bäcker und besorge mir ein leckeres Brötchen. Manchmal koche ich dann auch weiche Eier und esse sie nach einem alten Familienrezept mit Worcester Sauce und Kräutern. „Ei im Glas“ heißt das bei uns und erinnert mich an gute und lange Frühstücke meiner Kindheit.

Frühstücksbrot

Und weil das Rezept gar kein wirkliches Rezept ist, sondern nur eine Inspiration für eure eigene Variante des „Ei im Glas“, will ich euch mal verraten wie ich das so mache.
Als erstes koche ich 2 weiche Eier pro Person. Während die fröhlich im Topf vor sich hinblubbern bereite ich die Kräuter vor. Heute gab es Frühlingszwiebelgrün in Ringe geschnitten und fein gehackter Dill. Aber auch mit Schnittlauch schmeckt es einfach nur wunderbar.

Schnittlauch und Ei

Zusammen mit den Kräutern, Pfeffer und Worcester Sauce nach Dresdner Art habe ich die zwei weichen Eier in ein Glas gegeben und genüsslich zu einem kernigen Brötchen gelöffelt. Lecker!  Salz braucht man dank der Sauce nicht mehr.
Die Eier sind perfekt geworden, innen schön flüssig, genau wie es sich für ein Ei im Glas gehört. Die Worcester Sauce gibt dem ganzen die nötige Würze. Ohne Worcestersauce kein Ei im Glas!
Die macht sich übrigens auch super auf einem überbackenen Käsetoast. Einziges Problem, ich habe sie hier noch nirgends entdeckt. Wir bringen sie immer von unserem Urlaub bei meiner Oma aus Sachsen mit. Aber vielleicht habt ihr Glück und habt einen Laden in der Nähe der sie verkauft. Wenn ja, probiert das unbedingt mal aus. Es schmeckt einfach nur köstlich!

weiche Eier kochen

Jetzt würde ich euch alle am liebsten zum Dank für eure wundervollen Kommentare der letzten Zeit zum Frühstück bei mir einladen. Weil ich das leider nicht kann, ich habe  keinen Tisch an den mehr als 8 Personen passen.

«

»

    12 KOMMENTARE

  • Sabrina

    Wow das sieht super lecker aus. Das würde ich direkt essen 🙂

    Ich würde mich freuen, wenn du auch mal bei mir vorbeischaust. Ich folge dir ab jetzt auch 🙂

    Liebe Grüße,

    Sabrina @ http://scrambled-fashion.blogspot.com

  • moppeline123

    Hey, vielleicht schafft es ja Schantall meinem Mann das perfekte Sonntags-mittelweiche-Frühstücksei zu kredenzen. Ich kanns nämlich nicht…

    Versuche gerne mein Glück!

    Viele Grüße, Sandra

  • Emily Easeland

    Huhu! Ich bin über Saskias Blog auf deinen gestoßen – denn Hundemamis find ich immer klasse – hab selber ne Fellnase ausm Tierschutz und geh mit ihm immer ehrenamtlich ins Altenheim. Hunde sind wirklich das wunderbarste Geschöpf und ohne gehts für mich nicht mehr. Na auf jeden Fall bin ich hier hängengeblieben und da ich ab und zu gerne Frühstücke und dann immer mit Ei (meist mit Maggi^^), find ich die Verlosung super – Schantall könnte mir meinen Morgen wirklich versüßen, deswegen würd ich mich sehr über den Gewinn freuen.

    Liebste Grüße

    Emily (willow21@web.de)

  • Hus Finch

    Hallo Behyflora,
    Ich esse mein Ei am liebsten mit der mittleren Zeit und mir schmeckt es am besten mit Maggi *lach* auch wenn es viele nicht verstehen können, wie man so etwas auf Ei tun kann. Deine Variante kann ich mir auch vorstellen, doch die Soße hatte ich nur einmal zu Hause und erinnere mich kaum noch an den Geschmack. Ich wünschte Schantall könnte in meinen Haushalt einziehen, dann hab ich mal wieder was zu lachen 😉

    Herzliche Grüße und süße Träume, Lill

  • Melli´s kleine Welt

    mmmh das Rezept hört sich schon mal lecker an..muss ich auf jeden Fall ausprobieren. Dein Blog ist übrigens wunderschön, deine Bilder dazu sind so klasse <3

    Ich würde Schantall sehr gerne auch ein Zuhause geben, da ich sowas bisher noch gar nicht kannte und super gerne ausprobieren würde.

    Wünsche dir noch einen schönen Samstag

    LG
    Melli

  • Denise

    Wie schön, da spring ich doch gern in den Lostopf 🙂

    Liebe Grüße,
    Denise (denise.1403 |at| gmail.com)

  • LaBellaVita

    das sieht so lecker aus, so muss es sein <3

  • signora m

    Wir haben daheim einen Eierkocher – ein praktisches kleines Ding dass die Eier ja eigentlich perfekt weich, mittelweich oder hart kochen sollte. Ha! Wenn es so einfach wäre.
    Meine Mutter und ich haben das Ganze jetzt schon in mehren Versuchen getestet – wir geben die selbe Wassermenge in den Eierkoche, nehmen die selben Eier und machen auch sonst alles gleich.
    Trotzdem werden meine weichen Eier schon fast "zu weich" und ihrer werden so hart wie eben hartgekochte Eier..
    Lange Rede, kurzer Sinn: Ich glaub wir brauchen so ein Ding! Wenn ich es nicht gewinne, kauf ich es mir 😉
    lg
    melanie.kadlec@gmail.com

  • netzbaendsche

    Ich habe weder eine Eieruhr oder derartiges und koche wie meine Vorschreiberin die Eier auch immer nach Gefühl. Die ein oder andere Panne musste ich daher leider schon hinnehmen. Da ich die Eier am liebsten wachsweich, also so mittel esse, wäre Schantall bei mir und meiner besseren Hälfte wunderbar aufgehoben.
    Ich bin regelmäßige Leserin und begeisterte Nachbackerin deines Blogs (diese Bananencookies waren sooooooo lecker) und meine EMail-Adresse ist: netzbaendsche@gmx.de

    Viele Grüße,
    netzbaendsche

  • LuHiRo

    Ich finde die Idee total witzig! 🙂 ich hätte auch gerne eine kleine Schantall.

    sasa1992.16.10@hotmail.de

  • Überall & Nirgendwo

    Das Ei hatten wir auch mal, ich fands auch witzig, irgendwie koche ich die EIer jetzt aber meistens nach Gefühl….uiuiui…. ;-)))….und das klappt sogar!!! Ich find deinen Blog sehr hübsch und mag deine FOtos! Hier schaue bestimmt öfter mal vorbei! Viele Grüße Anne

  • CandyandMilk

    Wir sind eine 6er WG und suchen noch Zuwachs und hätten daher die kleine Schantall gerne als 7.te Mitbewohnerin! 🙂

    fenfae@gmail.com

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*