Rhabarber & Kuchen

Einfach: Rhabarber Kuchen – saisonal lecker

Es war ein Mal ein Mädchen, das zu Hause saß und vergessen hatte, dass sie Foodbloggerin war. Der Zufall aber wollte es so, dass dieses Mädchen einige Stängel Rhabarber in die Finger bekam und einen einfachen Rhabarber-Kuchen passend zur Saison backen wollte. Doch ganz plötzlich stolperte sie und landete zusammen mit 5 Stängeln Rhabarber kopfüber in der Fotoschublade, die sich nur wenige Sekunden zuvor wie von Zauberhand geöffnet hatte. Als sie die Augen aufschlug, blinzelte sie eine kleine, schwarze und sehr traurige Kamera an und im Nu kehrte ihr Gedächtnis zurück.

Rhabarber Kuchen mit Erdbeerrhabarber und Quark im Teig

So oder so ähnlich könnte es sich letzte Woche hier zugetragen haben. Kehren wir in die Realität zurück, war es vielleicht nicht ganz so magisch, oder doch? Ganz egal wie wir alle diese Krise auslegen möchten, mich jedenfalls hat sie wieder kreativer werden lassen. Etwas besonnener, mehr auf meine Wurzeln bedacht und das, was meine Leidenschaft war oder noch ist?

Ich erwische mich dabei, Musik zu hören, die mich vor 6 Jahren begeistert hat, Dinge zu tun, die mich zu dem gemacht haben, wer ich jetzt bin. Und irgendwie finde ich das gar nicht so verkehrt, wieder die Kamera in der Hand zu haben, in der Küche zu stehen und Rhabarber Kuchen zu backen und am Ende des Tages in die Tasten zu hauen und meine Gedanken zu Papier zu bringen. Doch irgendwie mag ich auch die Version von mir, die bewusst ihre Prioritäten auf einen wunderbaren Freundeskreis gelegt hat, lieber wandern war, statt alleine zu Hause hinter dem Bildschrim zu sitzen oder selten auf einer Party gefehlt hat und gleichzeitig ihre Leidenschaft im Job ausgelebt hat.

Kuchen Zitat

Ich entschuldige mich jetzt schon bei dir geneigtem Leser, du musst nun leider durch all diese Gedankengänge und Bestandsaufnahmen durch. Dafür gibt’s heute auch etwas Leckeres zum Backen und Genießen. Denn es ist wieder Rhabarberzeit im Garten und ich ich freue mich tatsächlich, wieder einige rote Stängel Erdbeer-Rhabarber in die Hände bekommen zu haben. Ansonsten wäre es wohl nie zu diesem Rezept und diesen Fotos gekommen.

Schon allein deswegen, solltest du diesen Kuchen dringend backen. Falls du noch weitere Vorteile brauchst:

Dieser Rhabarber-Kuchen ist wunderbar

  • einfach
  • lecker
  • leicht nachzumachen
  • saftig
  • fruchtig
  • stimmungsaufhellend
  • sozial ( denn teilen ist immernoch die beste Idee für die Hüfte)
  • coronatauglich, denn du brauchst sicher keine Hefe und kannst alle Zutaten wunderbar abwandeln

Rhabarber Kuchen in Backpapier

Endlich überzeugt? Na wunderbar, dann ist hier das sagenumwogene, märchenhafte Rezept:

Rhabarber-Kuchen mit Quark im Teig – einfaches Rezept

Für den Teig

  • 450 g Rhabarber 
  • 130 g + 20 g Zucker
  • 1 gute Prise Salz
  • 175 g Butter 
  • 1 Päckchen Vanillezucker 
  • 3  Eier 
  • 280 g Mehl 
  • 1/2 Päckchen Backpulver 
  • 100 g Quark vermischt mit 25ml Milch

Für den Guss

  • 75 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 3 EL Milch
  • 50 g Mandelblättchen
  • Puderzucker

1. Den Backofen auf 150 °C Umluft oder 170 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Springform (26 cm Ø) mit Backpapier auskleiden. Rhabarber waschen, putzen und in 1 cm breite Stücke schneiden. Rhabarberstücke mit 20 g Zucker vermengen und zur Seite stellen. Mein Tipp: verwende Erdbeer-Rhabarber. Der ist schön aromatisch und muss nicht abgezogen werden.

2. Butter, Vanillezucker und 180 g Zucker cremig rühren. Eier einzeln hinzufügen. Mehl und Backpulver abwechselnd mit dem Quarkgemisch hinzugeben und gut verrühren. 

3. Die Hälfte des Teigs in die Form füllen. Den Rhabarber auf den  Teig geben und mit dem restlichen Teig grob bedecken. Kuchen ca. 30 Minuten backen. Inzwischen für den Guss Butter, Zucker und Milch aufkochen. Die Masse nach 30 Minuten Backzeit auf dem Kuchen verteilen und mit den Mandeln bestreuen. Weitere 20-30 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe prüfen, ob der Kuchen durchgebacken ist.

Ein Stückchen gefällig?

Du bist immer noch da? Und hast noch nicht genug von mir? Dann lege ich dir wärmstens meinen Instagram-Account ans Herz, da wirst du zwischendurch noch mehr meiner Geschichten zu lesen bekommen, das ein oder andere Bild von Rhabarber-Kuchen sehen und vielleicht auch einige andere Dinge in den Stories aufschnappen. Bist du dabei?

Falls du nur noch schnell einige Rhabarer-Rezepte abgreifen willst, hab ich natürlich auch noch was für dich:

«

»

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*