lecker - Brokkoli-Pfanne mit Tomaten und Weißwein

Gesund: Leichte Brokkoli-Pfanne mit Tomaten und Weißwein

Zugegeben, so mancher behauptet der Spruch „Schokolade ist Gottes Entschuldigung für Brokkoli“ entspricht der Wahrheit. Ich zähle allerdings nicht dazu. Denn für mich enthält Brokkoli alles, was man für gesundes Essen braucht. Merke ich zum Beispiel, dass sich ein paar Kilos mehr auf die Hüften verirrt haben ist Brokkoli, zusammen mit etwas Sport, meine absolute Geheimwaffe dagegen. Und so gibt es hin und wieder einen leckeren Brokkoli-Rohkost-Salat oder eben auch eine leichte Brokkoli-Pfanne mit Tomaten und Weißwein.

Das Schönste daran: Mir fällt nicht einmal auf, dass ich hier ein bisschen deutlicher auf meine Linie achte, weil dieses super schnelle und leichte Gericht einfach perfekt in meinen gesunden Speiseplan passt. Logisch, alle die bei Brokkoli die Naserümpfen, haben wahrscheinlich eh schon bei der Überschrift aufgehört zu lesen. Allen anderen erzähle ich aber gerne noch ein wenig mehr darüber wie es zu diesem Rezept gekommen ist.

Schale mit Brokkoli-Pfanne

Denn eigentlich ist die Idee zu diesem Gericht aus der Werbung für ein FixProdukt entstanden. Nach erstmaligem probieren war hier im Haushalt allerdings ganz schnell klar, dass ein Tütchen auf keinen Fall geschmacklich an die Frische von richtigen Zutaten ran kommt. Vermutlich steckt dort auch nichts anderes drin als ein etwas überteuerter Löffel Gemüsebrühe.
Schneller als frisch kocht Ihr die leichte Brokkoli-Pfanne mit Tomaten und Weißwein sicher auch mithilfe eines Tütchens nicht. Also keine falschen Ausreden.

Zitat - Virginia Woolf - Man kann nicht gut denken, gut lieben, gut schlafen, wenn man nicht gut gegessen hat

Rezept: Leichte Brokkoli-Pfanne mit Tomaten und Weißwein

  • 1 Schalotte
  • 2 EL Butter
  • 1 gehäufter EL Mehl
  • 1 gehäufter TL Gemüsebrühpulver
  • 200ml Wasser
  • 100ml Weißwein, am besten Riesling
  • 1 ganzer Brokkoli, etwa 400g
  • 10-15 Kirschtomaten
  • 100g Gorgonzola
  • Pfeffer nach Geschmack

Schneide die Schalotte in kleine Würfel und schwitze sie in Butter an. Ist sie schön glasig stäube mit Mehl ab und erstelle somit eine leichte Mehlschwitze. Füge nun einen gehäuften Teelöffel Gemüsebrühpulver dazu (ich nehme immer Bio Qualität ohne Hefezusätze) und lösche mit 100ml Weißwein und 200ml Wasser ab. Lass die Soße etwas einköcheln. Etwa 3-5 Minuten. Jetzt kommt Brokkoli dazu, denn du vorher geputzt und in Röschen zerteilt hast. Schneide den Stiel ruhig in Scheiben und gib ihn ebenfalls dazu. Auch kleine Blättchen dürfen mit in die Soße. Rühre einmal um und lass alles etwa 10 Minuten bei geschlossenem Deckel vor sich hin simmern. Ist die Zeit abgelaufen dürfen die Kirschtomaten dazu. Nun noch etwa weitere 10-15 Minuten mit geschlossenem Deckel simmern lassen, bis der Gorgonzola in kleinen Flöckchen dazu darf. Würze alles mit Pfeffer und genieß deine leichte Brokkoli-Pfanne mit Tomaten und Weißwein.

Brokkoli und Tomaten in einer leckeren Pfanne mit Weißwein

Was mir an diesem Rezept noch gut gefällt: Es lässt sich perfekt in den stressigen Alltag integrieren. Denn Brokkoli ist normalerweise schnell geputzt und kommt selbst auf dem Stadtmarkt schon ziemlich sauber an. Kirschtomaten kommen einfach als ganzes in die Pfanne und eine kleine Zwiebel zu würfeln, hat bisher auch noch niemanden um den Verstand gebracht. Innerhalb von 20-25 Minuten (je nachdem wie schnell du bist) hast du deswegen ein wunderbar leichtes und gesundes Abendessen auf dem Tisch, das dich wirklich satt und zufrieden macht.

Ich liebe es und habe nachgezählt, alleine im letzen halben Jahr gab es diese Brokkoli-Pfanne sicher an die 15 Mal. Das spricht für sich, oder?

«

»

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*