Spargel-Pasta in Alfredo Sauce

Spargel-Pasta in Alfredo-Sauce – einfach & lecker

Wären das normale Zeiten, würde ich jetzt Spargel essend mit meinen Freunden in einer gut bayerischen Wirtschaft – wie man hier sagt – sitzen. Ein Gläschen Weißwein dazu trinken und mich über die Gesellschaft, den zarten Spargel und die cremig weiche Hollandaise auf meinem Teller freuen. Da die Zeit allerdings, alles andere als normal ist, sitze ich zu Hause und koche schnelle Spargel-Pasta in Alfredo Sauce und stelle fest: Das Foodblogger-Leben hat mich wieder.

Ich fange wieder an meine Gerichte, nach Farben zu kombinieren, die Geschmacksrichtungen abzuwägen und zu überlegen, wie ich das präsentabel auf den Teller bekomme.

Nach rotem Rhabarber ist es jetzt ein Muss einen grünen und frischen Ausgleich zu schaffen und nicht nur die Farben in Harmonie zu bringen, sondern auch die saisonal gut zusammenpassenden Aromen. Was zusammen wächst und gemeinsam reif ist, kann nur zusammen gehören. Wenn auch heute nicht auf dem Teller. Denn da muss es jetzt etwas schneller gehen, denn der Hunger drängt…

Spargel mit Nudeln in Alfredo Sauce

Spargel-Pasta in Alfredo-Sauce

Für zwei große Portionen benötigst du

  • etwa 300g Pasta
  • 1 Bund grünen Spargel
  • 1 Becher Saure Sahne
  • 1 dicke Scheibe Butter
  • 100g Parmesan gerieben
  • 1 Lorbeerblatt
  • etwas Stärkemehl mit Wasser angerührt
  • Pfeffer & Salz
  1. Putze den Spargel und schneide ihn in mundgerechte Stücken. Der Vorteil von grünem Spargel: Du musst ihn nicht groß schälen, es reicht völlig die holzigen Enden abzubrechen. In der Regel bricht er genau da, wo er soll.
  2. Koche deine Pasta in reichlich Salzwasser und gib etwa 4-5 Minuten vor dem Ende der Kochzeit deine Spargelstücke hinzu.
  3. Bereite in der Zwischenzeit deine Alfredo-Sauce zu. Gib dazu eine dicke Scheibe Butter, 1 Becher Saure Sahne, 1 Lorbeerblatt und den geriebenen Parmesan in eine Pfanne und lass alles vorsichtig erhitzen. Sollte die Sauce jetzt etwas zu flüssig werden, dicke sie mit etwas Stärkemehl und Wasser an. Würze mit einer kräftigen Prise Pfeffer und schmecke mit Salz ab.
  4. Sobald die Pasta und der Spargel gar sind, tropfe alles in einem Sieb gut ab und vermenge es anschließend mit deiner Alfredo-Sauce.
  5. Garniere mit Schnittlauch-Röllchen, Parmesan und Pfeffer.
Spargel-Pasta in Alfredo Sauce

Wären das normale Zeiten, hätte ich vermutlich nicht in der Küche gestanden und würde dir wohl kaum ein weiteres Spargelrezept mitbringen. Dann könnte ich auch nicht meine kleine, aber feine Spargel-Rezepte Sammlung erweitern.

Sehen wir’s also positiv. Die nächste Spargel-Saison mit einem gemeinsamen Festessen in der kleinen gut bayerischen Wirtschaft wird kommen und solange kochen wir eben selbst.

«

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*